Beisitzer – Dr. Peter Strohbeck-Kühner

Strohbeck-Kühner

Geboren am 11.11.1955 in Unterbrüden

Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin
Klinikum der Universität Heidelberg
Voßstr. 2, Geb. 4040
69115 Heidelberg

Akademischer Werdegang

06/1996              Promotion zum Dr. sc. hum am Klinikum der Universität Heidelberg

Dissertation: Testangst im Rahmen Medizinisch-Psychologischer
Fahreignungsbegutachtungen und deren Auswirkungen auf die
Begutachtungsergebnisse unter spezieller Berücksichtigung der
psychophysischen Leistungsbefunde.

02/1985              Diplom in Psychologie an der Universität Mannheim.

1978 – 1985       Psychologiestudium Universität Mannheim

1978                    Vordiplom BWL

1976 – 1978       BWL-Studium  Universität Mannheim

 

Berufstätigkeit

Seit 03/2011       Bereichsleiter Verkehrsmedizin

am Institut für Rechts- und  Verkehrsmedizin des Klinikums der Universität Heidelberg

Untersuchungsstellenleiter (BfF)

Fachlicher Vertreter des Trägers (BfF)

1996-                   Wissenschaftlicher Mitarbeiter

am Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin des  Klinikums der Universität Heidelberg

1985-                   Wissenschaftlicher Mitarbeiter

an der Abteilung Verkehrsmedizin des Klinikums der  Universität Heidelberg.

 

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften, Buchbeiträge, Kongressberichte.

  • Germann S, Schaul M, Strohbeck-Kühner P (2016). Kompensationsstrategien älterer Kraftfahrer. Rechtsmedizin 26(4). 279-283.
  • Strohbeck-Kuehner P, Sabljic D, Alm A, Skopp G, Baehr C, Dettling A, Sobanski E (2014). Der ADHS-Patient als Teilnehmer im Straßenverkehr: Auswirkungen von Methylphenidat auf die verkehrsrelevanten Leistungsfunktionen in: Rösler M, Retz W, von Gontard A, Paulus F (Hrsg.) Soziale Folgen der ADHS. Kohlhammer. Stuttgart: 76-85.
  • Sobanski E, Sabljic D, Alm A, Dittmann RW, Wehmeier P, Skopp G, Strohbeck-Kühner P (2013). Driving performance in adults with ADHD: Results from a randomized, waiting list controlled trial with atomoxetine. EurPsychiatry 28(6). 379-85.
  • Strohbeck-Kühner P (2012). Arzneimittel und Fahreignung in: Madea B, Mußhoff F, Berghaus G (Hrsg.) Verkehrsmedizin (2. Vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage). Deutscher Ärzte Verlag. Köln: S. 593-601.
  • Strohbeck-Kühner P (2012). Kombination psychotroper Substanzen und Fahreignung in: Madea B, Mußhoff F, Berghaus G (Hrsg.) Verkehrsmedizin (2. Vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage) Deutscher Ärzte Verlag. Köln: S. 570-578.
  • Geiler M, Strohbeck-Kuehner P (2012). Combined Safety and Fuel-saving Driving Courses: Impact on Driver’s Attitudes and Real Driving Behaviour. In Dorn L (Ed.) Driver Behaviour And Training. Vol. 5. Ashgate Farnham.
  • Sobanski E, Sabljic D, Alm B, Baehr C, Dittmann RW, Skopp G, Strohbeck-Kuehner P (2012). A randomized, waiting list-controlled 12-week trial of atomoxetine in adults with ADHD. Pharmacopsychiatry 45(3):100-107.
  • Strohbeck-Kuehner P (2011). Patienten med ADHD som trafikant. In: Steinhausen H-Ch (Ed.) ADHD – Livslange perspektiver og saerlige behov. Dansk Psykologisk Forlag, Kobenhavn, Danmark, S. 211-226.
  • Strohbeck-Kühner P, Geiler M (2010). Kombinierte Sicherheits- und Ökotrainings: Auswirkungen auf Einstellungen und das Fahrverhalten von Kraftfahrern. Zeitschrift für Verkehrssicherheit 56(4). S. 199-204.
  • Strohbeck-Kühner P, Geiler M (2009). Auswirkungen eines Sicherheits- und Ökotrainings auf Fahrverhalten und Einstellung zu Fahrerstress. In: Hennighausen R, Mattern R (Hrsg.) Verkehrsmedizin. Neueste Erkenntnisse im gesamten Spektrum. Kirschbaum Verlag, Bonn, S. 150-152
  • Strohbeck-Kühner P, Blank J, Mattern R (2009). Kurzzeitgedächtnis und Fahreignung. In: Hennighausen R, Mattern R (Hrsg.) Verkehrsmedizin. Neueste Erkenntnisse im gesamten Spektrum. Kirschbaum Verlag, Bonn, S. 34-6
  • Strohbeck-Kühner P, Skopp G, Mattern R (2008). Cannabis improves symptoms of ADHD. Cannabinoids 3:1-3.
  • Strohbeck-Kuehner P (2008). Die Kriterien der Leistungsfähigkeit im Rahmen der Fahreignungsuntersuchung – Kritik und Anregungen. In: Schubert W, Mattern R, Nickel WR (Hrsg) Prüfmethoden der Fahreignungsbegutachtung in der Psychologie, Medizin und im Ingenieurwesen, Kirschbaum Verlag, Bonn, S 77-80.
  • Sobanski E, Sabljic D, Alm B, Skopp G, Kettler N, Mattern R, Strohbeck-Kühner P (2008). Driving-related risks and impact of methylphenidate treatment on driving in adults with attention-deficit/hyperactivity disorder (ADHD). J Neural Transm 115:347-356
  • Strohbeck-Kühner P, Sabljic D, Skopp G, Sobanski E, Dettling A, Mattern R, Alm B (2007). ADHS: Medikamentöse Therapie und Fahrtüchtigkeit. Blutalkohol 44:33
  • Strohbeck-Kühner P, Skopp G, Mattern R (2007). Fahrtüchtigkeit trotz (wegen) THC. Archiv für Kriminologie 22 (1 u. 2). S. 11-19.
  • Skopp G, Strohbeck-Kuehner P, Mann K, Hermann D (2007). Deposition of cannabinoids in hair after long-term use of cannabis. Forensic Sci Int. 170(1):46-50.
  • Dettling A, Böhler S, Fischer F, Ulrichs F, Skopp G, von Meyer L, Strohbeck-Kühner P, Graw M, Haffner H-Th (2006). Grundlagen der Pharmakokinetik des Ethanols anhand von Atemalkoholkonzentrationen. Teil II: Vergleich der mathematischen Approximation der AAK- und BAK-Kurven in der Eliminationsphase. Blutalkohol 43: S. 376-384.
  • Strohbeck-Kühner P, Sobanski E, Skopp G, Mattern R, Alm B (2006). ADHS und Fahreignung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit 52(1): S.18-22.

Wissenschaftliche Vorträge, Poster, Workshops

  • Strohbeck-Kuehner P (2015). Die verkehrsmedizinische Relevanz von ADHS. Vortrag beim ÖAMTC/ÄKVÖ Symposium: Medikamente und Drogen im Straßenverkehr. Salzburg. 16.10.2015.
  • Strohbeck-Kühner P, Labitzke P, Mattern R (2015) Testsysteme. Workshop beim 11. Gemeinsamen Symposium der DGVP und DGVM in St. Gallen. 25.–26.09.2015.
  • Sobanski E, Strohbeck-Kuehner P (2013). ADHD is driving me cracy: Workshop at the ADHD Launch Meeting in London. 23.-25.09.2013.
  • Dittmann V, Stieglitz RD, Strohbeck-Kühner P, Labitzke P, Mattern R (2014) Fahreignung bei psychischen Erkrankungen (u.a. ADHS. Workshop beim 10. Gemeinsamen Symposium der DGVP und DGVM in München. 05.–06.09.2014.
  • Strohbeck-Kuehner (2011)
  • Strohbeck-Kühner P (2011). Die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis nach schwerer Krankheit. ADAC-Symposium „Neurologische Erkrankungen und Fahreignung“. München, 07.07.2011.
  • Strohbeck-Kühner P (2010). Fahreignung und Fahrtüchtigkeit bei ADHS. Vortrag im Rahmen des 4. ADHS-Kongresses vom 17. – 18.09. 2010 in Saarbrücken.
  • Strohbeck-Kühner P (2010). ADHS and Driving. Vortrag im Rahmen der Nordic ADHD Conference vom 19. – 20.05. 2010 in Aalborg.
  • Strohbeck-Kühner P (2010) ADHS und Straßenverkehr – Fahreignung bei ADHS. Vortrag bei dem Symposium „ADHS im Erwachsenenalter“ am 30.01.2010 in Bad Dürrheim.
  • Strohbeck-Kuehner P, Geiler M (2009). Auswirkungen eines Sicherheits- und Ökotrainings auf Fahrverhalten und Einstellungen zu Fahrerstress. Vortrag im Rahmen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin vom 12. – 14. 03. 2009 in Goslar.
  • Strohbeck-Kuehner P, Blank J, Mattern R (2009). Kurzzeitgedächtnis und Fahreignung. Vortrag im Rahmen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin vom 12. – 14. 03. 2009 in Goslar.
  • Strohbeck-Kuehner P, Sabljic D, Alm B, Skopp G, Kettler N, Mattern R, Sobanski E (2008). Adults with Attention Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD): Driving History and Effects of Medical Treatment on Driving Related Performance. Poster presented at the 4th International Conference on Traffic and Transport Psychology 31.08 – 04.09 2008 Washington D.C./USA
  • Strohbeck-Kuehner P, Kief S, Schoenermarck A (2008). Coping with Driver Stress and Driving Behaviour. Poster presented at the 4th International Conference on Traffic and Transport Psychology 31.08 – 04.09 2008 Washington D.C./USA.
  • Strohbeck-Kuehner P (2008). Fahrtüchtigkeit und Fahreignung bei ADHS. Vortrag auf dem Kongress „Wider das Stigma – ADHS, Tic und Zwang im Spiegel von Gesellschaft und Forschung. 09.10. – 11.10.2008 in Hannover.
  • Sobanski E, Sabljic D, Alm B, Skopp G, Kettler N, Mattern R, Strohbeck-Kühner P (2007). Verkehrstüchtigkeit bei erwachsenen Patienten mit ADHS und Einfluss von Methylphenidat auf Fahreigenschaften. Vortrag im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde in Berlin.
  • Strohbeck-Kühner P (2007). Die Kriterien der Leistungsfähigkeit im Rahmen der Medizinisch- Psychologischen Fahreignungsuntersuchung: Kritik und Anregungen. Vortrag im Rahmen des 3. Gemeinsamen Symposiums der DGVP und der DGVM am 18. und 19. 10. 2007 in Dresden.
  • Strohbeck-Kühner P, Kief S (2007). Belastungen im Straßenverkehr: Bewältigungsstrategien und Auswirkungen auf das Fahrverhalten. Vortrag im Rahmen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin vom 15. – 17. 03. 2007 in Heidelberg.
  • Strohbeck-Kühner P, Sabljic D, Skopp G, Sobanski E, Dettling A, Mattern R, Alm B (2007). ADHS: Medikamentöse Therapie und Fahrtüchtigkeit. Vortrag im Rahmen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin vom 15. – 17. 03. 2007 in Heidelberg.
  • Kief S, Strohbeck-Kühner P (2006). Typisierung von Copingstrategien im Straßenverkehr. Vortrag am 19.09.2006 im Rahmen des 45. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Nürnberg.
  • Strohbeck-Kühner P (2006). Angst und ADHS: Verkehrsrelevante Aspekte. Vortrag am 10.6.06 im Rahmen des Symposiums „Formen der Angst“ in Bonn.