Positionspapier Nr. 8 – Ergonomische Verkehrspsychologie

DGVP_Positionspapier 08-2020_Ergonomische Verkehrspsychologie Die Verkehrspsychologie befasst sich mit der psychologischen Grundlagenforschung im Bereich des Verkehrsverhaltens und mit der Verwertung der Ergebnisse aus dieser Forschung für die Beantwortung praktischer Fragestellungen. Neben der Begutachtung der Fahreignung und der Verhaltensmodifikation durch Erziehung, Ausbildung, Nachschulung und Sicherheitskommunikation (Aufklärung) hat die verkehrspsychologische Forschung innerhalb des letzten Jahrhunderts ein äußerst umfangreiches weiterlesen…

Positionspapier Nr. 7 – Elektrokleinstfahrzeuge

DGVP_Positionspapier 07-2019_Elektrokleinstfahrzeug-Verordnung Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die Elektrokleinstfahrzeug-Verordnung (eKFV) auf den Weg gebracht, mit der „neue Mobilitätsformen“, die aus dem Spiel-, Spaß- und Sportbereich stammen, im öffentlichen Straßenraum zugelassen werden. Elektrokleinstfahrzeuge sind Fahrzeuge ohne Sitz oder selbstbalancierende Fahrzeuge mit oder ohne Sitz.  In diesem Positionspapier nimmt die DGVP zu dem Anfang weiterlesen…

Positionspapier Nr. 6 – Fahrverhaltensbeobachtung

DGVP_Positionspapier 06-2019_Fahrverhaltensbeobachtung Eignungsdiagnostische Untersuchungen zur Überprüfung der psychischen Leistungsfähigkeit werden in der Regel mit standardisierten apparativen Testverfahren durchgeführt. Die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) legt in Anlage 5 beispielhaft fest, in welchen Leistungsbereichen besondere Anforderungen für die Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis erfüllt sein müssen: Belastbarkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeitsleistung und Reaktionsfähigkeit. Testverfahren messen diese Grunddimensionen psychomentaler und psychomotorischer weiterlesen…

Modell PASS – das Modell deutscher Verkehrspsychologen

Von einer hochranging besetzten Steuerungsgruppe, welcher der Vorsitzende sowie Mitglieder der DGVP angehören, wurde ein Rahmen-Modell für ein zukünftig vereinheitlichtes Fahrerlaubnissystem in Europa entworfen. Dieses Modell PASS = Psychological and Medical  Assistance forSafe Mobility wurde national und international bereits einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Es liegen Übersetzungen in mehrere europäische Sprachen vor. Bitte informieren Sie sich ausführlich unter http://www.bdp-verband.org/aktuell/2007/70212_verkehrs-pm.html

CIECA – DGVP ab sofort assoziiertes Mitglied

Am 19.04.2012 haben wir uns in Budapest dem Bureau Permanent der CIECA als neues assoziiertes Mitglied vorgestellt. Auf dem Jahreskongress in Istanbul werden wir die Ziele und die Arbeit der DGVP näher erläutern. Damit verfolgen wir unsere Strategie der Zusammenarbeit mit Organisationen und Gremien, die in der Europäischen Union aktiv tätig sind, konsequent weiter. CIECA (International weiterlesen…